Startseite | Auto Blog | Formel 1 | Körperwelten

Körperwelten

Vor einigen Jahren, als ich noch die Freuden einer gymnasialen Schullaufbahn genoss, gastierte die Ausstellung Körperwelten in unserer Nähe und unser Biologielehrer organisierte für uns alle einen Ausflug dorthin. Was mich damals am meisten fasziniert hat, war ein Exponat, bei dem sämtliche Organe und anderen Dinge, die meist unerkannt brav ihren Dienst in einem Körper verrichten, wie bei einer Explosionszeichnung aufgereiht waren. Meine damaligen Witze über Bohnensuppe hatten übrigens die wenigsten der recht pikiert dreinschauenden Rentner um mich herum lustig finden können.

Jetzt gab es bei der Autoshow in London, die ja inzwischen wieder vorbei sein dürfte, etwas ähnliches von Honda zu sehen: ein Formel 1-Auto, komplett in seine Einzelteile zerpflückt und von der Decke an durchsichtigen Schnüren herabgelassen. Der Künstler Paul Veroude hat die 3200 Teile, die in einem so hochmodernen Sportgerät stecken, in mehrtätiger Arbeit zu einem recht interessanten Display verarbeitet. [via dem <a href="http://marketingplaner.little-voodoo.ch/?p=454">Marketingplaner in Ausbildung</a>]

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Nach oben Scrollen