Startseite | Auto Blog | Automarken | Audi | Autotest: Unterwegs im neuen Audi A3 Sportback

Autotest: Unterwegs im neuen Audi A3 Sportback

Womit kann der neue Audi A3 Sportback punkten? Mit all den Punkten, die auch dem zweitürigen A3 zum Erfolg verholfen haben. Etwa die breit gefächerte Zusatzausstattung. Unser A3 2.0 TDI verfügte in Sachen Infotainment über die MMI-Navigation plus mit MMI touch, ausfahrbares 7-Zoll-Farbdidplay, Bang & Olufsen Sound System, digitalen Radioempfang und die vielfältigen Audi connect Dienste. Macht schon mal 4.755 Euro extra. Kompagnon und Technik-Fan Johannes hatte an alldem viel Freude, für auto-germanblogs stand die Fahrdynamik im Testbericht weiter oben. Und die sollte unser A3 Sportback zur Genüge bieten.

Viel Dampf im Audi A3 Sportback

Unter der Haube unseres Audi A3 Sportback dieselte es kraftvoll – der Zwoliter-Selbstzünder war für 184 PS gut und noch viel wichtiger: 380 Nm Drehmoment. Damit ging es stürmisch voran; nach 7,4 Sekunden war Tempo 100 erreicht. Dabei presste der Premium-Kompaktwagen einen mit Nachdruck in die beheizbaren vorderen Sportsitze, die dank der schokobraunen Lederausstattung Milano so ansprechend aussahen wie sie bequem waren. Gut, dass damit das Ablagenpaket einherging, um den persönlichen Kleinkram sicher verstauen zu können. 2.160 Euro, die gut investiert waren – denn dieses Plus an Seitenhalt kam absolut nicht verkehrt.

A3 Sportback 2.0 TDI bringt Dynamik in den Testbericht

Unser gletscherweißer Audi A3 Sportback Ambition ließ sich mit dem serienmäßigen Dynamikfahrwerk und dem Audi drive select-System für Änderungen der Fahrzeugcharakteristik flott durch die Kurven zirkeln, ohne es an Komfort missen zu lassen. Das unten abgeflachte Multifunktions-Sportlederlenkrad im Dreispeichen-Design lag bestens in der Hand und trug im Verein mit der präzisen Lenkung wesentlich zum Fahrspaß bei. Und erst diese Sechsgang-Schaltung. Präzise geführt erlaubte sie ein flottes Durchflutschen der Gänge, verlangte aber einen eher festen Griff. Gut so, denn nur so waren die Vorzüge vom rutschresistenten Alu-Schaltknauf zu erfahren, den Audi Excusive beisteuerte.

Audi Test: Klammen Kunden haben nur den halben Spaß

Fazit vom Audi A3 Testbericht: Alles prächtig, speziell dann, wenn genügend Mittel für einige Kreuze auf der umfangreichen Optionsliste und einen potenten Antrieb vorhanden sind. Angesichts des Trends zum Premium-Produkt und des guten Rufes, den der A3 Sportback genießt, dürfte das kompakte Familienauto die anvisierten Absätze problemlos erreichen. 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Nach oben Scrollen